dsc_0285

Julia Völkl die neue Miss Fischhofpark

Am Sonntagabend steppte beim Tirschenreuther Oktoberfest im Festzelt im Fischhofpark der Bär.

Gleich zwei Zugpferde konnte der Förderverein „Fischhofpark“ am Sonntagabend beim Oktoberfest präsentieren.
Waren es am Nachmittag auch Weidener und Kölner, die mit den Tirschenreuthern das Fest am See trotz Regen genossen, steigerte sich der „Ausländer-Anteil“ später mit Besuchern aus Heidelberg, Frankreich und sogar den USA. Mitgefeiert haben eine Abordnung der Städtepartnerschaft La Ville-du-Bois sowie der in den USA lebende Buchautor und Auslandskorrespondent Jürgen Schmieder, ein gebürtiger Tirschenreuther auf Heimaturlaub.

Um 19 Uhr ging dann wirklich die Post ab. Zum Aufwärmen und als Augenschmaus für die Mädels zeigten die Jungs des „Neidaffer Plattlclubs“ mit einem schweißtreibenden Auftritt, was sie drauf haben. Wenig später begrüßte Zweiter Bürgermeister Peter Gold den Augenschmaus für die Männerwelt: Vier hübsche junge Damen, die im Vorentscheid zur Wahl der neuen Miss Fischhof das Rennen gemacht hatten, betraten die Bühne.

Bürgermeister Franz Stahl, die amtierende Miss Fischhof, Petra Klebl-Denk, Jürgen Schmieder und weitere Jurymitglieder hatten die Aufgabe, über die in Tracht herausgeputzte Miss-Anwärterinnen zu urteilen. Julia Völkl, Steffi Kahrig, Lisa Achatz und Saskia Ott mussten Fragen zum Fischhofpark beantworten. Die 21-jährige Saskia erwies sich dabei als gut vorbereitet, bald jedoch holten ihre drei Konkurrentinnen enorm auf, was zum Gleichstand führte. Die Spannung – und Stimmung im Festzelt – stieg, als sich Peter Gold beim Kräftemessen der Mädchen verschätzte. Alle vier Kandidatinnen hatten keinerlei Probleme beim Maßkrug-Stemmen, so dass Gold lachend diese Disziplin nach einigen Minuten als erfüllt beendete: „Sonst müssen wir hier am Ende eine Stunde und länger warten, weil keine von euch aufgibt!“ Ebenso rasch war die letzte Aufgabe erfüllt: Die Damen sollten einem Mann ihrer Wahl die Fingernägel lackieren.

„Oberpfalz-Schlawiner

Während die Jury mit dem Auszählen beschäftigt war, unterhielt die Tanz- und Partyband „Oberpfalz-Schlawiner“ das auf das Ergebnis wartende Publikum.  Peter Gold präsentierte mit Julia Völkl aus Tirschenreuth die neue Miss Fischhof 2016/17.

Original-Artikel Quelle und ganzer Text: http://www.onetz.de/tirschenreuth/freizeit/tirschenreuther-oktoberfest-julia-voelkl-ist-neue-miss-fischhof-d1700462.html

 

dsc_0285 dsc_0281

K640_20151010_140555

Der Fischhofpark wird wieder verschönert…

Nach einem wiederum sehr erfolgreichen Jahr 2016,  mit vielen großen & kleinen Highlights im Fischhofpark,  ist es nunmehr an der Zeit, schon wieder an ein blütenreiches Jahr 2017, in unserem wunderschönen Parkgelände zu denken!
Um dies zu erreichen, bedarf es noch in diesen Wochen einer großen Pflanzaktion.

Unter „professioneller“ Anleitung, der Tirschenreuther Gärtnereien, sowie der „Park – Verantwortlichen mit Team, ist jeder eingeladen, an der Verschönerung des Geländes wieder mitzuwirken.
Selbstverständlich sind auch Nichtmitglieder herzlich dazu eingeladen.  Nach getaner Arbeit gibt es als Belohnung einen kleinen Blumenzwiebelbeutel und eine Brotzeit

Treffpunkt:  Sa. 15. Okt, ab 13,00 Uhr (Dauer ca. 2 Stunden)  am Restaurant „Seenario“

Oktoberfest-2016-Plakat

Oktoberfest im Fischhofpark 2016

Am Sonntag den 2. Oktober lädt der Förderverein Fischhofpark heuer zum dritten Male zum beliebten Oktoberfest am Fischhofpark ein.

Unterstützt werden sie dieses Mal vom FC Tirschenreuth und dem Partnerschaftsverein Amitié. Zum Ausschank kommt das Oktoberfestbier der Brauerei Friedenfels, die auch das 600-Mann-Zelt wieder aufbaut. Los geht’s um 10:30 Uhr mit großem Erntedank-Gottesdienst, danach wird Erster Bürgermeister Franz Stahl das erste Fass anzapfen und dabei das Fest eröffnen.

Zum Mittagessen gibt es Schweinebraten mit Spotz’n, gegrillte Brathähnchen mit mit Kartoffelsalat, Grillsachen oder Weißwürste mit Breze. Es unterhält dabei die Blasmusik Großkonreuth bis ca. 15:30, danach spielen die Oberpfalz-Schlawiner.

Als Highlight wird am Nachmittag zum ersten Mal die Miss Fischhofpark gewählt. Dabei darf jedes junge Mädchen oder junggebliebene Frau ab 16 Jahren mitmachen. Näheres wird noch bekannt gegeben.

Um 19 Uhr ist wieder der Auftritt der Burschen des Neidaffer Plattlclubs geplant. Als Schmankerl werden ganztägig auch Schweinshaxen vom Grill, Kaffee und Kuchen, Fisch- oder Lachssemmeln sowie Wein und Käse vom Partnerschaftsverein Amitié angeboten.

Auf Ihr Kommen freut sich das Organisationsteam! Der Erlös wird wieder ausschließlich zur Erhaltung und Verschönerung des Fischhofparkgeländes verwendet!

gartentage

Tirschenreuther Gartentage machen Bayreuther Gartenschau Konkurrenz

Tirschenreuther Gartentage machen Bayreuther Gartenschau Konkurrenz: Und über allem strahlt die Sonne – Tirschenreuth in der Oberpfalz – Onetz

Bayreuth hat ernsthafte Konkurrenz bekommen: Mit den Gartentagen im Fischhofpark präsentiert Tirschenreuth eine zweitägigen „Hommage“ auf die eigene Landesgartenschau vor drei Jahren. Und lockt damit viele Hundert Gäste an den Stadtteich.

Weiße Bestuhlung, ein stahlblauer Himmel, ein glitzernder See und jede Menge Gäste, die gut gelaunt im Sonnenschein dem Open-Air der Big Band lauschen. Nein, das ist keine Szene der noblen Nordseeinsel Sylt. Dieses traumhafte Ambiente und viel mehr spielten sich am Wochenende im Fischhofpark ab. Kein Wunder, dass sich zum strahlenden Sonnenschein ein ebensolcher Vinzenz Rahn und Franz Stahl gesellten.

Der Vorsitzende des Fördervereins Fischhofpark und der Bürgermeister waren allerdings zu diesem Zeitpunkt gemeinsam mit unzähligen Helfern wesentlich länger auf den Beinen, als die in diesem Sommer äußerst rare Sonne. Die Vorbereitungen für die 1. Gartentage hatten jede Menge Zeit in Anspruch genommen…

Pünktlich um 10 Uhr zur Eröffnung am Samstag war dennoch alles bestens bereit für den Ansturm der Gäste. Was die ab den Mittagsstunden zahlreich in den Park strömenden Besucher während des Tages erlebten, kann jederzeit als kleine Wiederholung der Landesgartenschau gewertet werden. Kaum hatten die Gäste die Kassenhäuschen passiert, wo der kleine Obolus von vier Euro Eintritt gerne absolviert wurde, fanden sie sich in einem riesigen „grünen Wohnzimmer“ wieder, wo Gartenfachleute eine Fülle an Anregungen und Ideen boten. Dabei hatten die Macher den Fischhofpark geschickt ins Geschehen integriert, so dass der eigentliche Charakter der Veranstaltung – eine Messe für Gartenzubehöranbieter und Gärtner – im wunderschönen Ambiente ein völlig neues Gesicht bekam.

Perfekt inszeniert

Gemütlich konnte man ab dem Platz am See bis über die Fischhofbrücke schlendern und sich von Kunsthandwerkern, Blumenschauen, Gartenutensilien aller Art und mehr inspirieren lassen. Perfekt „inszeniert“ erreichte jeder Gast, egal von welcher Seite er eintraf, am Ende seines Bummels die kulinarische Seite der Veranstaltung, wo Grillfleisch, Bratwürsten und Kuchen zur Stärkung für weitere Erlebnisse angeboten wurden.

Viele ins Boot geholt

Wenn Tirschenreuth auf den Beinen ist, dann gemeinsam: Der Förderverein hatte sich wieder viele Mitstreiter anderer Vereine ins Boot geholt….

Für diese perfekt gelungene Veranstaltung gibt es nur ein einziges Fazit: „Es lebe die Tirschenreuther Gartenschau – die Tirschenreuther Gartenschau lebt.“
Quelle und ganzer Text: http://www.onetz.de/tirschenreuth-in-der-oberpfalz/vermischtes/tirschenreuther-gartentage-machen-bayreuther-gartenschau-konkurrenz-und-ueber-allem-strahlt-die-sonne-d1676606.html
gartentage
Mit einem attraktiven Programm sowie einer Fülle von Informationen warten die Gartentage am 18. und 19. Juni auf. Bei der Vorbereitung mit dabei waren (von links): Monika Arbter-Hubrich, Bernd Helgert, Wolfgang Braun (Gärtnerei Bopp), Hans Prucker, Bürgermeister Franz Stahl, Nicole Punzmann (Gärtnerei Schröpf), Lisa Wettinger, Franz Häring und der Vorsitzende des Fördervereins Fischhofpark, Vinzenz Rahn. Bild: axs

Gartentage in Tirschenreuth – Inspiration rund um den Garten

Jahre nach der Gartenschau bietet der Fischhofpark noch immer noch Raum für Inspiration und Erholung. In zwei Wochen sollen die Gartenfreunde dabei besonders auf ihre Kosten kommen.

Erste Gartentage
Heuer wird das eigentliche Handwerk im Mittelpunkt stehen, ohne das die überbordende Blumenpracht, die sich immer wieder um den Stadtteich auftut, nicht möglich wäre. Deshalb luden die Verantwortlichen zahlreiche Aussteller zum Thema Gartengestaltung in die Kreisstadt ein. Zugesagt haben über 70 Aussteller, die den Besuchern bei den „Gartentagen“ am Wochenende, 18. und 19. Juni, eine Fülle von Angeboten präsentieren werden.

Jugendcup der Floristen

Geboten wird ein breites Spektrum, angefangen bei allen Arten von Blumen und Pflanzen, sowie floralen Produkten über Gartendekoration bis hin zu Gartengeräten und Maschinen. Man kann natürlich auch wie zu Gartenschauzeiten vor drei Jahren nur über das Gelände streifen und sich vom vielseitigen Rahmenprogramm unterhalten lassen. Die Verantwortlichen haben für das Wochenende ein buntes Programm zusammengestellt. Eine vielseitige Mischung von Musikdarbietungen, Fachvorträgen von Gartenprofis und Spielen für Kinder sorgt zwei Tage lang für beste Unterhaltung. Ein ganz besonderer Höhepunkt ist der Jugendcup der Floristen.

Der Floristennachwuchs zeigt hier unter den wachsamen Augen der Jury des Fachverbands Deutscher Floristen, Landesverband Bayern, sein Können. Um diesen Wettbewerb in die Kreisstadt zu holen, setzte sich Lisa Schröpf als Mitglied des Prüfungsausschuss besonders ein. Außerdem streifen die Stelzengeher der TG Tirschenreuth über das Gelände, die Big Band der Kreismusikschule gibt in Kooperation mit ihren Pendants aus Marktredwitz, Prag und Marienbad am Platz am See ein Konzert mit freiem Eintritt.

Wer diese Projekte unterstützen möchte und jetzt noch Mitglied im Förderverein wird, der kann sogar etwas sparen. In diesem Fall kostet der Eintritt zu den Gartentagen nur die Hälfte. Auch Helfer, die eine Aufgabe während der Gartentage übernehmen möchten, sind immer gerngesehen. Bei Interesse einfach über die Kontaktdaten auf der Internetseite melden.

Einen besonderen Dank sprachen die Verantwortlichen den drei Tirschenreuther Gärtnereien Bopp, Helgert und Schröpf aus, die die Veranstaltung federführend über die Bühne bringen.

Quelle: http://www.onetz.de/tirschenreuth-in-der-oberpfalz/vermischtes/inspiration-rund-um-den-garten-d1673006.html

 

Mit einem attraktiven Programm sowie einer Fülle von Informationen warten die Gartentage am 18. und 19. Juni auf. Bei der Vorbereitung mit dabei waren (von links): Monika Arbter-Hubrich, Bernd Helgert, Wolfgang Braun (Gärtnerei Bopp), Hans Prucker, Bürgermeister Franz Stahl, Nicole Punzmann (Gärtnerei Schröpf), Lisa Wettinger, Franz Häring und der Vorsitzende des Fördervereins Fischhofpark, Vinzenz Rahn. Bild: axs
Mit einem attraktiven Programm sowie einer Fülle von Informationen warten die Gartentage am 18. und 19. Juni auf. Bei der Vorbereitung mit dabei waren (von links): Monika Arbter-Hubrich, Bernd Helgert, Wolfgang Braun (Gärtnerei Bopp), Hans Prucker, Bürgermeister Franz Stahl, Nicole Punzmann (Gärtnerei Schröpf), Lisa Wettinger, Franz Häring und der Vorsitzende des Fördervereins Fischhofpark, Vinzenz Rahn. Bild: axs
K640_Autobahnschild-Fischhofpark-16-05-14-1

Touristischen Hinweisschilder „Fischhofpark Tirschenreuth“ stehen jetzt auf der Autobahn A 93

Endlich ist es soweit. Die touristischen Hinweisschilder „Fischhofpark Tirschenreuth“ stehen jetzt auf der Autobahn A 93. Von Richtung Süden kommend vor der Ausfahrt Windischeschenbach kurz vor der Naabtalbrücke und von Norden kommend vor der Ausfahrt Falkenberg.

Die Schilder sind hervorragend gelungen und wecken Interesse unseren Fischhofpark zu besuchen.

Dass die Schilder jetzt aufgestellt sind passt prima. Die Gartentage im Fischhofpark stehen bald an und die Besucher wissen dann gleich welche Autobahnausfahrt sie nehmen müssen.

FullSizeRender K640_Autobahnschild-Fischhofpark-16-05-14-1

Jugendcup der Floristen 2016 im Fischhofpark Tirschenreuth

2016 findet der Jugendcup der Floristen im Fischhofpark Tirschenreuth statt. Junge Talente bestreiten dabei am 19. Juni einen Wettkampf mit drei verschiedenen Kategorien.

Die erste Aufgabe ist die Gestaltung eines sommerlichen Straußes für den die Teilnehmer 30 Minuten Zeit haben, in der zweiten Kategorie müssen die Aufgabe einer vollständigen Biertischdekoration binnen 60 Minuten gelöst werden. Spannend wird sicher auch die dritte Aufgabe, bei der ein floraler Körperschmuck zum Thema „Schlager-Tanz-Abend“ innerhalb 40 Minuten gestaltet werden muss.

Bilder: FDF – Landesverband Bayern e.V.

Gruppenfoto klein

IMG_4921_kleiner

K640_IMG_6924 K640_IMG_8854_DxO K640_IMG_8856_DxOK640_IMG_6934

K640_IMG_8999.JPG

Terminänderung – Bürgeraktionstag am 19. März

Nach einem sehr ereignisreichen Jahr 2015, mit vielen großen und kleinen Highlights im Fischhofpark, ist es nunmehr an der Zeit, schon wieder an ein blütenreiches Jahr 2016 in unserem Parkgelände zu denken!

Um dies zu erreichen, bedarf es noch in diesen Wochen einer großen Frühjahraktion, bei  der das Gelände gesäubert und die Stauden abgeschnitten werden. Unter „professioneller“ Anleitung, der Tirschenreuther Gärtnereien, sowie der „Park – Verantwortlichen mit Team, ist jeder eingeladen, an der Verschönerung des Geländes wieder mitzuwirken. Selbstverständlich sind auch Nichtmitglieder herzlich willkommen.

Die Mitmachbegeisterten, sollten für die  Säuberungs – Aktion evtl. Laubrechen mitbringen.

Nach getaner Arbeit gibt es als Belohnung eine Brotzeit

Treffpunkt: 19. März, ab 13,00 Uhr (Dauer ca. 2 Stunden) am Restaurant „Seenario“