Archiv der Kategorie: News

Drive-in-Nikolaus am Großparkplatz Tirschenreuth

ACHTUNG: Die maximale Teilnehmerzahl wurde erreicht. Leider können wir keine Anmeldungen mehr annehmen!

Es zählt das Datum der Anmeldung. Anmeldungen, die per E-Mail eingingen und noch ihre Kontaktdaten nachreichen müssen, können das untenstehende Formular verwenden. Neue Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich.

Ohne Registrierung der Kontaktdaten ist leider keine Teilnahme an der Aktion möglich.

    Anmeldung zur Nikolaus-Aktion

    ACHTUNG: Aufgrund der aktuellen Einschränkungen durch die Covid19-Pandemie ist eine separate Anmeldung je Auto erforderlich! Eine Anmeldung zur Aktion bedeutet keine automatische Zusage eines freien Platzes. Der Förderverein behält sich vor, die Teilnehmerzahl aus Gründen der Sicherheit zu begrenzen.


    Pressemeldung zur Aktion

    Das Nikolaus-Erlebnis für die Kinder wird in diesem Jahr auf eine neue Stufe gehoben, das Corona-Level. Der Spaß für die Familien soll dabei nicht auf der Strecke bleiben. Das soll in Form einer „Drive-in-Aktion“ erfolgen.

    Rund um den Nikolaustag wollte auch der Förderverein Fischhofpark in diesem Jahr für eine besondere Veranstaltung sorgen. Nachdem traditionelle Angebote immer mehr von den Corona-Auflagen eingeschränkt wurden, wollten die Mitglieder eine Alternative bieten. Nach mehreren Korrekturen ist jetzt eine originelle Variante entstanden. Auf dem Großparkplatz soll ähnlich wie bei einem Auto-Kino aus dem Fahrzeug heraus der Auftritt von Nikolaus und Knecht Ruprecht erlebt werden.

    Natürlich muss das ganze Konzept noch vom Landratsamt abgesegnet werden, doch da sind die Initiatoren zuversichtlich. Anmeldungen der Familien für eine Teilnahme werden bereits angenommen.

    Erster Anlauf gescheitert

    Dabei hatte der Verein eigentlichen einen anderen Ablauf vorgesehen. Auslöser war ein Geschenk von Gerhard Bezenka. Der hat dem Förderverein eine alte Kutsche überlassen, die im kommenden Jahr als besondere Dekoration im Gelände Verwendung finden soll. Doch hatten die Mitglieder um Chef Vinzenz Rahn noch eine interessante Idee für eine “Zweit-Verwendung”. Am Weihnachtsbaum auf dem Gelände am Platz am See hätte die Kutsche zum Nikolaustag aufgebaut werden sollen. Dann hätten dort Nikolaus und Knecht Ruprecht an der besonderen Kulisse die Familien begrüßt und auch die Geschenke verteilt. Mit Blick auf Corona musste dieser Plan aber wieder verworfen werden, bedauert Vinzenz Rahn. Zwar werde es die Kutsche als Fotomotiv durchaus geben, aber leider halt ohne die erhoffte Aktion.

    Mit dem Auto zum Nikolaus

    Doch wollte der Verein die Idee einer Nikolaus-Aktion damit nicht begraben. So entstand eine “Drive-in”-Variante, die in der Nikolaus-Tradition im Ort erstmalig ist. Nach den Planungen wird der Nikolaus am Samstag, 5. Dezember, auf dem Großparkplatz haltmachen. Dorthin können die Familien mit den Fahrzeugen kommen, das Einbahnstraßensystem begünstigt die Hygiene-Vorschriften. Vor Ort können die Fahrzeuge die Parkmöglichkeiten nutzen. In den Autos können die Besucher den Auftritt von Nikolaus und Knecht Ruprecht mitverfolgen. Und in die Rolle des Heiligen wird dabei einmal mehr Rudolf Schmidt schlüpfen. Der hatte aufgrund der Pandemie seine Besuche in diesem Jahr eigentlich schon abgesagt. Jetzt kann er auch in seinem 60. Nikolaus-Jahr die Tradition fortführen.

    Stimmungsvolle Atmosphäre

    Am Großparkplatz werden die Mitglieder der Feuerwehr für eine stimmungsvolle Atmosphäre mit einer entsprechenden Beleuchtung sorgen. Um 17 Uhr ist der Beginn der Nikolaus-Aktion vorgesehen. In den Fahrzeugen können die Besucher die Weihnachtsansprache des Nikolaus’, der am Buswartehäuschen sein wird, verfolgen. Eine Lautsprecheranlage wird die Ansprache übertragen.

    Bürgermeister bezahlt Geschenke

    Nach dem feierlichen Teil steht dann das Nikolaus-Erlebnis im Vordergrund, und da darf es natürlich an Geschenken nicht fehlen. An dieser Stelle kommt Bürgermeister Franz Stahl ins Spiel. Der hat sich so über die vielen Glückwünsche und Präsente zu seinem Geburtstag gefreut, dass auch er etwas Gutes tun will. Da kommt die Nikolaus-Aktion gerade recht. Stahl unterstützt die Idee, indem er die Kosten für (momentan) 50 Geschenk-Päckchen übernommen hat.

    Nach den Ansprachen sollen dann die Besucher mit den Autos im Einbahnsystem am Nikolaus vorbeifahren – und der wird die Geschenke, ganz vorschriftsgemäß, an einer eineinhalb Meter langen Stange zu den Kindern ins Fahrzeug reichen. Die Säckchen werden vor der Aktion von den Mitgliedern des Fördervereins verpackt. In den Säckchen werden nur verpackte Sachen enthalten sein, wie Schoko-Nikolause in Stanniolverpackung, Mandarinen, Nüsse und ähnliches.

    Anmelden bis 28. November

    Vom Veranstalter werden interessierte Familien gebeten, ihre Teilnahme anzumelden. Dazu können die Eltern das Anmeldeformular auf der Website verwenden.

    Anmeldeschluss ist Samstag, der 28. November….

    Quelle: https://www.onetz.de/oberpfalz/tirschenreuth/drive-nikolaus-grossparkplatz-tirschenreuth-id3137313.html

    Gartentage und FischhofSchoppen 2021

    Trotz einer gewissen Unsicherheit, die uns beim Blick ins Jahr 2021 begleitet, wollen wir es wagen Termine für Gartentagen und den FischhofSchoppen anzukündigen. 

    Weitere Infos gibt es zeitnah über unsere Website und die Presse.

    FischhofSchoppen
    Freitag 18. Juni 2021 18.00 Uhr – 22.00 Uhr

    Gartentage
    Samstag 19. Juni 2021 von 14.00 Uhr bis 22.00 Uhr
    Sonntag 20. Juni 2021 von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

    Beeindruckende Helferzahl bei Herbstaktion im Fischhofpark

    Mit vielen Helfern wurden am Samstag 20 Tonnen Lavasteine aus der Eifel, geliefert von der Fa. Ziegler Stein, in die Pflanzbereiche des Senkgartens im Fischhofpark ausgebracht. Lavasteine haben den Vorteil, dass sie Wasser speichern und bei Bedarf wieder abgeben, der Gießaufwand reduziert sich. Außerdem speichern die Steine Wärme und vermeiden dadurch abrupte Temperaturschwankungen.

    Mit Begeisterung und großem Eifer wurden die Steine mit Schubkarren und Bauhoffahrzeuge in den Senkgarten gefahren und unter fachkundiger Anleitung der Stadtgärtner in den Pflanzbeeten verteilt. Nach getaner Arbeit gab es im Freien mit dem notwendigen Abstand eine kleine Brotzeit für die Helfer. Dabei konnten sich die Hobbygärtner von den Profis Gartentipps und die eine oder andere Anregung für den eigenen Garten abholen.

    Link zur Bildergalerie….

     

    Herbstaktion im Fischhofpark am 17. Oktober 2021 um 13 Uhr

    Nachdem sich unser Fischhofpark in diesem Jahr, wenn auch nicht ganz unfreiwillig, aber doch mit Anspruch darauf, erholen durfte, ist es nunmehr an der Zeit schon wieder an ein blütenreiches Jahr 2021 in unserem wunderschönen Park zu denken!

     
    Wir bitten Sie daher, uns bei der großen Herbstaktion bei der wir heuer unseren Senkgarten verschönern wollen, zu unterstützen. Dabei müssen 20Tonnen! Lavagestein zwischen die Stauden/ Pflanzen eingebracht werden. Unter „arbeitstechnischer“ Anleitung der Tirschenreuther Gärtnereien, sowie der „Parkverantwortlichen“ mit Team, ist jeder
    eingeladen an der Verschönerung wieder mitzuwirken.

    Selbstverständlich sind auch Nichtmitglieder herzlich dazu eingeladen.
    Freilich werden wir dabei „Corona-konform“ arbeiten! Wir bitten jedoch eine Mund/Nasenmaske mitzubringen!


    Arbeitsgeräte werden Alle gestellt!
    Treffpunkt:
    Sa. 17.Oktober, ab 13.00 Uhr
    bei Treppenanlage Platz am See
    (Dauer höchstens 2 Stunden)
    Nach getaner Arbeit gibt es eine Brotzeit!

    FischhofSchoppen vorerst abgesagt!

    Corona-bedingt muss der Förderverein Fischhofpark die am Abend des 17. Juli im Fischhofpark geplante Veranstaltung „FischhofSchoppen“ leider absagen. Am 12. September ist noch ein entsprechendes Event geplant. Ob es stattfindet, gibt der Förderverein rechtzeitig auf seiner Website fischhofpark-tirschenreuth.de und in der Presse bekannt.

     

    Bunter Fischhofpark

    „Ich male mir den Fischhofpark, wie er mir gefällt.“: Frei nach der berühmten Zeile aus dem Pippi-Langstrumpf-Lied beteiligten sich viele Tirschenreuther Kids an der Ostermalaktion des Fördervereins Fischhofpark. „65 Einsendungen haben uns erreicht. Jedes einzelne Bild ist einfach phantastisch und zeigt unseren Fischhofpark, wie ihn die Kinder und Jugendlichen sehen“, freut sich Förderverein-Vorsitzender Vinzenz Rahn. Als kleines Dankeschön wird jedes Motiv mit einem Eisgutschein prämiert. Dieser wird in den kommenden Tagen im Briefkasten zu finden sein. Alle Bilder sind übrigens auf unserer Website zu bewundern.   

    Tolle Bildeinsendungen bei der Malaktion

    Zahlreiche Künstler haben schon Bilder für unsere Malaktion eingereicht. Wir veröffentlichen immer wieder aktuelle Kunstwerke hier in unserer Bildergalerie und hier in diesem Beitrag seht ihr schon die ersten Kunstwerte. Jede Einsendung gewinnt und wird am Ende der Aktion mit einem Eisgutschein belohnt.

    Die Bilder können per E-Mail an info@fischhofpark-tirschenreuth.de gesendet oder in den Rathausbriefkasten eingesteckt werden. Bei Versand per Post geht der Brief an die Stadt Tirschenreuth, Stichwort Ostermalaktion, Maximilianplatz 35, 95643 Tirschenreuth. Einsendeschluss ist der 19. April 2020. Um den Eisgutschein zu versenden, wird in jedem Fall eine E-Mail-Adresse und/oder die Postanschrift benötigt. Auch plant der Förderverein, die Bilder auf seiner Internetseite zu veröffentlichen. Dafür wäre es schön, wenn der Vorname und dass Alter des Kindes mit angegeben werden. 

    Einsendungen

    Fischhofpark-Malaktion

    Unsere für Ostermontag geplante Ostereiersuchaktion muss auf Grund der aktuellen Coronavirus-Situation in diesem Jahr bedauerlicherweise ausfallen. Aber wir haben uns natürlich eine Alternative einfallen lassen – und laden alle Tirschenreuther Kinder bis einschließlich 14 Jahren ein, uns ein selbst gemaltes Bild mit einem bunten Fischhofparkmotiv zukommen zu lassen. Jede Einsendung gewinnt, und wird mit einem Eisgutschein belohnt.

     

    Die Bilder können per E-Mail an info@fischhofpark-tirschenreuth.de gesendet oder in den Rathausbriefkasten eingesteckt werden. Bei Versand per Post geht der Brief an die Stadt Tirschenreuth, Stichwort Ostermalaktion, Maximilianplatz 35, 95643 Tirschenreuth. Einsendeschluss ist der 19. April 2020. Um den Eisgutschein zu versenden, wird in jedem Fall eine E-Mail-Adresse und/oder die Postanschrift benötigt. Auch plant der Förderverein, die Bilder auf seiner Internetseite zu veröffentlichen. Dafür wäre es schön, wenn der Vorname und dass Alter des Kindes mit angegeben werden. 

    Terminankündigungen

    • 14. März 2020, 14 Uhr: Pflanz-/Pflegeaktion im Frühjahr. Treffpunkt Platz am See. Dauer 2 Stunden. 
      Aktuelle Info: Die Aktion findet statt, jedoch entfällt die anschließende gemeinsame Brotzeit. Die Hefer erhalten eine andere Überraschung von uns!
      Weitere Infos.
    • 13. April 2020, 15 Uhr: Ostereier-Suche im Fischhofpark für die Kinder
    • Mai – September 2020: Veranstaltungsreihe FischhofSchoppen – Weitere Infos folgen

    Spenden, die ankommen – Förderverein spendet an Kinderkrebshilfe

    Immer wieder stellte Vinzenz Rahn, Vorsitzender des Fördervereins Fischhofpark, beim diesjährigen cooltour-Sommer eine Spendenbox auf. Am Ende war sie gut gefüllt – und konnten in dieser Woche im Rathaus 3.000 EUR an die Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz-Nord übergeben werden. Ebenso überreichte der Förderverein eine finanzielle Zuwendung und ein Weihnachtspäckchen an die Familie des kleinen, an Leukämie erkrankten Hugo aus Tirschenreuth. Unterstützt wurde die Aktion von der Stadt Tirschenreuth, Unternehmen und Musikern. „Ich möchte mich beim Förderverein Fischhofpark sehr herzlich für dieses besondere Engagement bedanken. Damit können gerade jetzt in der Weihnachtszeit wieder viele Kinderaugen zum Leuchten gebracht werden“, so Bürgermeister Franz Stahl, der für die Aktion einen Betrag aus dem Fonds „Menschen in Not“ zur Verfügung stellte.

     

    Vinzenz Rahn freute sich sehr, dass auch Gregor Ziegler vom Erdenwerk Ziegler, Paulus Mehler von der Tuchfabrik Gebrüder Mehler, Enrico Oswald von der LEC GmbH – das Unternehmen hatte am Finalabend für die fulminante Lasershow gesorgt – sowie Stefanie Gröger und Bettina Mildner vom Gesangsduo Soulmate persönlich zur Spendenübergabe gekommen waren. „Sie haben die Aktion großzügig mit einem Geldbetrag oder Benefizkonzerten unterstützt, dafür danke ich Ihnen allen von Herzen.“

     

    Herbert Putzer von der Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz-Nord e.V. versicherte, dass alle Spenden direkt weitergeleitet werden. „Auch mit ihrer dankenswerten Hilfe können so aktuell 84 Familien unterstützt werden“, informierte der Vereinsvorsitzende.

     

    „Es ist der Wahnsinn, was in diesem Jahr passiert ist“, sagte Sabrina Walbrunn, Mutter von Hugo. „Wir haben eine unglaubliche Hilfsbereitschaft erlebt. Nach über 100 Chemo-Behandlungen ist Hugo nun auf dem Weg der Besserung, und wir hoffen, dass die Familie Weihnachten gemeinsam verbringen kann.“           

     

    Foto: Stadt Tirschenreuth /  M. Streich
    BU: Franz Stahl (8.v.l.), Vinzenz Rahn (7.v.r.), Gregor Ziegler (3.v.r.), Enrico Oswald (5.v.l.), Paulus Mehler (6.v.l.), Bettina Mildner (2.v.r.) und Stefanie Gröger (5.v.r.) mit zahlreichen Vorstands-Mitgliedern des Fördervereins Fischhofpark sowie weiteren Helfern und Unterstützern bei der Spendenübergabe an Herbert Putzer (mit Scheck) und Sabrina Walbrunn (7.v.l.)