Alle Beiträge von Förderverein Fischhofpark

Nikolaus zu Besuch in Tirschenreuth

Er hatte seinen Besuch in Tirschenreuth angekündigt – und machte sein Versprechen wahr. Denn am Sonntagnachmittag verteilte der Nikolaus kleine Geschenke an über 70 Kinder. Zuerst im Rahmen einer feierlichen Nikolausandacht in der St.-Peter-Kirche, anschließend während eines Familiengottesdienstes in der Stadtpfarrkirche. Organisator der beiden Veranstaltungen war der Förderverein Fischhofpark. „Es ist trotz aller coronabedingten Widrigkeiten gelungen, unsere im vergangenen Jahr ins Leben gerufene Nikolaus-Aktion auch 2021 fortzuführen. Viele strahlenden Kinderaugen waren der schönste Lohn dafür“, freut sich Förderverein-Vorsitzender Vinzenz Rahn. Bürgermeister Franz Stahl: „Es ist wichtig, in diesen besonderen Zeiten Traditionen aufrecht zu erhalten und damit insbesondere den Kindern eine Freude zu machen. Deshalb haben wir die Aktion gerne unterstützt und dafür Schokoladen-Nikoläuse zur Verfügung gestellt.“


Foto: Stadt Tirschenreuth
BU: Nikolaus (r.) und Knecht Ruprecht in der Stadtpfarrkirche

Himmlische Kontakte ermöglichen Nikolausbesuch

Nach der erfolgreichen „Drive in“-Nikolausaktion am ZOB im vergangenen Jahr wollte der Förderverein Fischhofpark die Tradition auch in diesem Jahr fortleben lassen – mit einem Besuch des Nikolauses am Platz am See. „Leider aber ist dies unter den gegebenen Umständen, insbesondere im Hinblick auf die aktuell geltenden hygienischen Richtlinien und massiven bürokratischen Maßnahmen für den Förderverein so nicht umsetzbar“, bedauert Vereinsvorsitzender Vinzenz Rahn . Aber der Förderverein habe alle Hebel in Bewegung gesetzt und sogar himmlische Kontakte genutzt, um dem Nikolaus dennoch eine Reise nach Tirschenreuth zu ermöglichen. „Deshalb freue ich mich nun sehr , dass er am 12. Dezember in die St.- Peter- sowie in die Stadtpfarrkirche kommt und dort Geschenke an die Kinder verteilt “, so Vinzenz Rahn.

Anmeldung erforderlich

Zuerst besucht der Nikolaus um 15:30 Uhr die feierliche Nikolaus-Andacht in der
St.-Peter-Kirche und anschließend den Gottesdienst um 16: 30 in der
Stadtpfarrkirche. 100 Kinder können an der Aktion teilnehmen: je 50 in der St.-Peter-Kirche und je 50 in der Stadtpfarrkirche. Eine Anmeldung – es gilt die Reihenfolge – ist
notwendig und wird erbeten über das Pfarrbüro der Stadtpfarrkirche unter der Tel.-Nr.
(09631) 1451 oder dem St.-Peter-Büro unter Tel.-Nr. ( 09631) 79973101 oder 79973102 .

„Für die Kinder ist es ungemein wichtig , in dieser schwierigen Zeit ein Stück Normalität
und Freude zu erfahren. Ein herzliches Dankeschön gilt hier Vinzenz Rahn und seinem
gesamten Organisationsteam, die den Nikolaus-Besuch mit viel Engagement und
Kreativität möglich machen “, sagt Bürgermeister Franz Stahl.

Es wird um Beachtung der am Veranstaltungstag geltenden Corona-Regeln
gebeten.

Nikolaus zu Besuch in Tirschenreuth findet in geändertem Format statt

Aufgrund der derzeitigen Pandemielage kann der geplante Nikolausbesuch am Platz am See leider nicht stattfinden. Der Förderverein arbeitet derzeit an einer alternativen Aktion für den Nikolausbesuch.

Das entsprechende Anmeldeformular wird in den kommenden Tagen auf unserer Website zu finden sein. 

Foto 1: Stadt Tirschenreuth – Aktion 2020
BU: Vinzenz Rahn, Bürgermeister Franz Stahl, 2. Förderverein-Vorsitzender Franz Häring und 2. Bürgermeister Peter Gold (v.r.) bei der Eröffnung der Nikolausaktion im Jahr 2020.

Foto 2: Stadt Tirschenreuth – Aktion 2020
BU: Nikolaus und Knecht Rupprecht haben auch in diesem Jahr ihren Besuch angekündigt – und bringen natürlich wieder Geschenke für die Kinder mit.

 

Erfolgreiche Pflanzaktion im Fischhofpark

Alle Jahre wieder lädt der Förderverein Fischhofpark zur Herbst-Pflanzaktion. Und nie lassen sich die Tirschenreuther lange bitten – und kommen in großer Zahl in ihren Fischhofpark, um tatkräftig mit anzupacken. So auch am vergangenen Samstag, an dem es vor allem galt, rund fünftausend Blumenzwiebeln einzupflanzen. Gesagt, getan. Nach rund zwei Stunden waren bereits alle Zwiebeln in der Erde – und bedankte sich Förderverein-Vorsitzender Vinzenz Rahn abschließend mit einer Brotzeit bei allen Helfern.

16. Oktober: Pflanzaktion im Fischhofpark

Auch in diesem Jahr konnte der Fischhofpark wieder viele Besucher begrüßen. So erst im September zu den Gartentagen. Ganzjährig eine Augenweide sind dabei immer die aufwändig gepflegten Grünflächen des Parks. Um die Beete und Wiesen auch im kommenden Jahr zum Blühen zu bringen, lädt der Förderverein Fischhofpark e.V. am Samstag, 16. Oktober 2021 um 13 Uhr zur großen Herbst-Pflanzaktion ein. Unter professioneller Anleitung der Tirschenreuther Gärtnereien und der Parkverantwortlichen ist jeder Helfer und jede Helferin herzlich willkommen. Treffpunkt ist wie immer am Platz am See. Schon traditionell gibt es nach dem Ende der rund zweistündigen Aktion wieder eine deftige Brotzeit.

Vinzenz Rahn als Förderverein-Vorsitzender wiedergewählt

Bei den kürzlich erfolgten Neuwahlen des Fördervereins Fischhofpark e.V. wurde Vinzenz Rahn einstimmig als Vorsitzender bestätigt. Stellvertretende Vorsitzende sind Franz Häring und Bernd Helgert. Zur Schriftführerin wurde Monika Arbter-Hubrich, zum Kassierer erneut Hans Prucker gewählt. Beisitzer sind künftig Wolfgang Braun, Petra Klebl-Denk, Nicole Punzmann, Rosi Rahn, Sabine Siegert, Mirko Streich, Markus Frötschl, Peter Schön und Walter Siegert. Kassenprüfer sind Lisa Wettinger und Peter Hamm.

Bürgermeister Franz Stahl gratulierte den Gewählten sehr herzlich. Die Stadt Tirschenreuth gebe alljährlich rund 700.000 Euro für die Grünanlagenpflege aus. Dies mache die Stadt für die Menschen, für die Bürger und die Gäste. In diesem Zusammenhang zollte er dem Förderverein Fischhofpark größten Respekt für dessen Arbeit. Der Verein pflege nicht nur den Park, er belebe diesen auch mit seinen Aktivitäten.

Ausblick des Vorsitzenden

Vinzenz Rahn wies in seinem Ausblick auf die Pflanzaktion am 16. Oktober hin. 5.000 Blumenzwiebeln wolle man an diesem Tag stecken. Der Sponsor für die Zwiebeln, so Rahn, sei die Ziegler-Group. Auch eine Nikolaus-Aktion sei wieder geplant. In welcher Form, stehe jedoch noch nicht fest. 2022 sollen auf jeden Fall wieder die Ostereiersuchaktion, der BrückenSchoppen und die Gartentage stattfinden.

2023 feiert der Förderverein Fischhofpark seinen zehnten Geburtstag – und jährt sich das Ende der Gartenschau zum 10. Mal. Das soll mit einem vierwöchigen Event gebührend gefeiert werden.

🌸🌺🌻 Tirschenreuther Vorschulkinder verschönern Blumenwiese im Fischhofpark

Der Förderverein Fischhofpark engagiert sich auch für die Umwelt und die Artenvielfalt. Mit einer Aktion vermittelte der Verein dies auch den Vorschulkindern der Kreisstadt.

Der Förderverein Fischhofpark hatte alle Vorschulkinder der drei Kindergärten der Kreisstadt eingeladen, Holzstecker für den Fischhofpark zu bemalen. Die rund 90 Mädchen und Jungen hatten viel Spaß beim bemalen der Blumen, Maikäfer und Schmetterlinge. Fischhofpark-Gärtnerin Rosi Rahn erklärte den Kindern, wie wichtig die Artenvielfalt ist und dass die Blühwiesen eine unabdingbare Futterquelle für Insekten sind. „Eure Blumen, Käfer und Schmetterlinge brauchen wir hier ganz dringend“, sagte sie. Dann durften sich die fast 90 Vorschulkinder für ihren Holzstecker, den der Förderverein Fischhofpark zur Verfügung stellte, einen Platz zwischen den Blumen aussuchen und ihn für jedermann sichtbar platzieren. Zweiter Bürgermeister Peter Gold freute sich, dass der Fischhofpark jetzt noch schöner ist. Vinzenz Rahn, Vorsitzender des Fördervereins, bedankte sich bei den Kindern für die Aktion mit einem Eisgutschein. Der Evangelische Kindergarten war mit 11 Kindern vertreten, vom Städtischen Kinderhaus Kunterbunt machten 35 Vorschulkinder mit sowie 36 Kinder vom Katholischen Kinderhaus.

Quelle Text: Tirschenreuther Vorschulkinder verschönern Blumenwiese im Fischhofpark | Onetz

🎨 Kreative Künstler bei unserer Malaktion

Viele Tirschenreuther Kids haben sich, wie schon im letzten Jahr, an der Ostermalaktion des Fördervereins Fischhofpark beteiligt. Gesucht wurden Ideen, wo der Osterhase im kommenden Jahr seine Ostereier im Fischhofpark verstecken könnte. Dazu konnten selbstgemalte Bilder mit entsprechenden Tipps zugesandt werden. „Von der Fischhofbrücke über die Karpfenskulptur bis zum Wasserspielplatz: Die Mädchen und Jungen haben tolle Ideen gehabt – und uns über 30 Bilder zugesandt. Nun hoffe ich natürlich, dass wir unsere Ostereiersuchaktion im nächsten Jahr wieder mit ganz vielen Kindern und Eltern im Fischhofpark durchführen können“, so Förderverein-Vorsitzender Vinzenz Rahn.

Als kleines Dankeschön prämiert der Förderverein jedes Bild mit einem Eisgutschein. Dieser wird in den kommenden Tagen im Briefkasten zu finden sein.